Prof. Dr. Bernhard Fresacher

> "Neue Sprachen für Gott"

"Neue Sprachen für Gott"

Dateien:
Fresacher_Neue_Sprachen_2010.pdf414 K
An der Gottesrede scheiden sich die Geister: an der Rede von Gott und der Rede im Namen Gottes. Seit jeher üben Äußerungen, die Gott im Munde führen, Formen, in denen Gott zu Wort kommt, nicht nur sprachliche, sondern auch Bilder, Töne, Räume, Gesten, Handlungen, eine eigene Macht aus.

An der Gottesrede scheiden sich die Geister: an der Rede von Gott und der Rede im Namen Gottes. Seit jeher üben Äußerungen, die Gott im Munde führen, Formen, in denen Gott zu Wort kommt, nicht nur sprachliche, sondern auch Bilder, Töne, Räume, Gesten, Handlungen, eine eigene Macht aus. Braucht es neue Sprachen für Gott? Mit dieser Frage befasst sich das Buch "Neue Sprachen für Gott. Aufbrüche in Medien, Literatur und Wissenschaft". Eine Einführung.